Zwei Spiele...Zwei Siege

05.11.18

TSV Lohr - MHV Schweinfurt 19:17 (13:9)

Die Lohrer Buben taten sich gegen die Jungs aus Schweinfurt sehr schwer. Am Ende war es den Einzelaktion von Valentin Weyer zu verdanken das man knapp gewinnen konnte. Eigentlich sah es bis zur Pause sehr gut aus. Man zeigte schöne Kreisanspiele und insgesamt mehr Bewegung im Angriff. Nach dem Seitenwechsel lief erstmal nichts mehr. Schwächen beim Torwurf und Passfehler führten dazu das Schweinfurt bis auf ein Tor herankommen konnte.

Lohr spielte mit: Reinheimer und Fleissner im Tor, Prechtl 5, Staab 2, Steigerwald, Stefanjuk 1, Weyer 9, Mühl 1, Emrich, Bangert 1, Hartmann, Helmel, Moshake.

TSV Lohr - JSG Würzburg/Lengfeld 23:14 (12:8)

Es geht voran, wenn auch in kleinen Schritten. Kein Schrittfehler im gesamten Spiel sind  ein großer Fortschritt. Trotz neun Toren von Kreisläufer Max Prechtl war die Verteilung der Torschützen recht ordentlich. Die Bewegung ohne Ball nimmt allmählich Konturen an. Schwächen bleiben in der Defensive. Zu häufig unterlag man im Spiel Eins gegen Eins. Auch das umschalten von Abwehr in den Angriff konnte deutlich verbessert werden. Der Sieg gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste aus Würzburg war allerdings nie gefährdet.

Lohr spielte mit: Reinheimer im Tor, Prechtl 8, Staab 1, Steigerwald 1, Stefanjuk 1, Weyer 5, Mühl 1, Emrich 2, Bangert 3, Vozar 1, Helmel, Ooster, Galka.

L. Scheiner

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.