Wichtige Punkte erarbeitet

10.03.19

SG Regensburg – TSV Lohr 21:22 (11:11)

Nicht immer schön war's, was die Lohrer bei ihrem Auftritt in Regensburg zeigten. Doch am Ende ergatterte das TSV-Team zwei enorm wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. "Wir konnten uns nicht frei machen, aber der Druck war eben groß", erklärte TSV-Trainer Mirko Pesic nach dem Duell zweier vom Abstieg bedrohter Mannschaft, die sich beide zahlreiche Fehlwürfe leisteten. Als entscheidenden Faktor für den Erfolg sah der Coach die konsequente Defensivleistung seines Teams, das mit Tamas Szabo zudem einen starken Torhüter zwischen den Pfosten hatte.

Erfolgsgarant: Lohrs Torwart Tamas Szabo Foto: Yvonne Vogeltanz

Mit Schmitt und Horky

Die Gäste hatten sowohl ihren zuvor erkrankten Spielmacher Jannik Schmitt dabei als auch Rückraumwerfer Lukas Horky, der gerade erst eine Entzündung im Fuß überwunden hatte. So hatten die Lohrer eine gut besetzte Bank, die es Pesic erlaubte, viel zu wechseln und so Spielanteile zu verteilen. Mit der Folge, dass die Lohrer in den Schlussminuten noch etwas zuzusetzen hatten.

Nur ein Gegentor in der Endphase

In der von Anspannung geprägten Begegnung wechselte die Führung immer wieder. Gut zehn Minuten vor Schluss lagen die Gastgeber aus der oberpfälzischen Bezirkshauptstadt mit 21:20 vorne, doch in den letzten zehn Minuten ließ Pesics Team nur noch einen Gegentreffer zu. In dieser Phase verwarf Regensburgs Rückraumspieler Marcel Elgeti einen Siebenmeter.

Markus Seltsams Siegtor

Besser machte es da Lohrs Markus Seltsam. Der Lohrer Youngster erzielte eineinhalb Minuten vor Schluss den Siegtreffer zum 22:21 für das TSV-Team. Beide Mannschaften konnten in der Folge eigenen Ballbesitz nicht mehr zu Toren nutzen. Doch den Gästen konnte das herzlich egal sein, hatten sie doch zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf ergattert.

Allerdings konnten sich Pesics Mannen tabellarisch nicht verbessern. Sie bleiben trotz des Sieges auf Rang elf und müssen in den kommenden Wochen weiter punkten, um die Saison auf einem Nichtabstiegsplatz zu beenden.

U. Sommerkorn

Statistik

Regensburg: Lotter, Kiener – Wuka 3, Deml 4/2, Uhl 5. Schindler, Munkacsi, Csiki, Elgeti 4, Orlovsky, Mulitze, Heinle 5, Vasold.

Lohr: Szabo, T. Scheiner – Zeleny 2/1, Seltsam 1, F. Schmitt 3, Röder 1, Gremzde 1, J. Schmitt 5, Majic 2, Born, Horn 2, Gehl, Zehnter 4, Horky 1.

Schiedsrichter: Böhme/Sand (Waltenhofen).

Zeitstrafen: 5:5.

Siebenmeter: 2/1 – 2/1.

Zuschauer: 200.

Spielfilm: 3:2 (4.), 5:8 (16.), 9:8 (22.), 11:13 (32.), 16:15 (42.), 20:19 (50.), 20:21 (58.), 21:21 (58.), 21:22 (59.).

Quelle: Main-Post

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.