Starker Goalie und geglücktes Comeback

11.12.18

Nach einjähriger Pause wieder auf dem Parkett - Andi Avar. Foto: Yvonne Vogeltanz

TSV Lohr - HSG Volkach 25:19 (12:9)

Die Lohrer Zweite kann auch ohne ihren rückenleidenden Topscorer Mischa Bauer siegen.

Wesentlichen Anteil am Erfolg hatte Goalie Fabian Gowor, der seinem Team über eine wackelige Anfangs-Phase im Spiel gegen die HSG Volkach hinweg half. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Team um Spielmacher Lorenz Schmitt sicherer. Es führte zur Halbzeit mit drei Toren – nicht viel, aber man konnte schon ahnen, dass es am Ende reichen würde, wenn die Rath-Schützlinge sich keinen groben Leistungsabfall leisten würden. Nach einer knappen Dreiviertelstunde stand die erste Fünf-Tore-Führung an der Anzeigentafel und der Widerstand der Truppe von der Mainschleife war gebrochen.

Neben dem Sieg am erfreulichsten für das Heimteam war das geglückte Comeback des ehemaligen Erste-Mannschaft-Spielers Andi Avar nach über einjähriger Verletzungspause, der die Deckung entscheidend zu stabilisieren half. Christian Rath war denn auch voll des Lobes: „Ihn zu bringen, war goldrichtig.“ Und der Spieler selbst war auch zufrieden: „Das ging besser, als ich dachte.“

Torschützen für Lohr II: L. Schmitt 8/5, M.Hartig 4, Mill 3, Vormwald 3, Sicheneder 3, Bernard 2, Weis 1, Imhof 1.

Rudolf Schüddebrühna

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.