Die "Zwote" bleibt Tabellenführer

09.03.20

Trotz verschlafenem Beginn erkämpft sich die „Zwote einen 29:27-Auswärtserfolg in Rimpar

Unsere zweite Männermannschaft bleibt auch nach diesem Wochenende Spitzenreiter in der Bezirksoberliga. In einem umkämpften Match bei der dritten Mannschaft des Zweitligisten Rimpar gewannen die Jungs mit 29:27.

Dabei sah es in den ersten zehn Minuten nicht danach aus. „Den Beginn haben wir mal völlig verpennt“, so Kapitän Bauer. Die Hausherren führten schnell mit 7:2, ehe sich die Lohrer so langsam ins Spiel reinkämpften. Mitte der ersten Halbzeit gelang beim Stand von 9:9 der erste Ausgleich und bis zum Seitenwechsel konnte man sogar einen knappen 14:13-Vorsprung verteidigen. Nach Wiederanpfiff blieb die Partie hart umkämpft. Die Reserve lag zwar knapp in Front, doch gut aufgestellte Rimparer glichen immer wieder aus. In der 50. Minute war es Janis Gremzde, der mit einem Doppelschlag auf zwei Tore stellte, ein verworfener Siebenmeter auf der anderen Seite durch Shooter Jonas Lachmann und die „Zwote“ zog dank eines weiteren 3:0-Laufs auf eine vorentscheidende 5-Tore-Führung davon. Die Hausherren gaben sich aber noch nicht geschlagen und stellten auf offene Manndeckung um; dies sorgte zumindest für etwas Unruhe und die „Wölfe“ kamen zwei Minuten vor Schluss nochmal bis auf zwei Tore heran. Es war Nigg Hartig der 50 Sekunden vor Spielende den Sack zu machte. Am Ende lautete es 29:27 und im Lohrer Lager waren alle glücklich und zufrieden, ob des erkämpften Sieges bei einem guten Gegner.

„Rimpar war heute die erwartet harte Nuss, hatten einen Akteur in Ihren Reihen der auch in der Bayernligamannschaft spielte und zudem noch einige Bayernliga-A-Jugendliche. Die haben uns alles abverlangt, nach dem verschlafenen Beginn haben meine Jungs sich gut zurück gekämpft. Ich bin sehr zufrieden mit der Truppe, das wir hier zwei Punkte eingefahren haben“, so ein erleichterter Trainer Rath nach dem Spiel. Besonderes Lob bekam Youngster Dario Sicheneder. Nigg Hartig war mit neun Treffern bester Werfer. Am kommenden Wochenende wartet auf die Jungs gleich die nächste schwere Auswärtshürde. Auch die Partie in Giebelstadt wird nicht einfach werden.

Tore für Lohr II: Hartig Nigg 9; Gremzde Janis 7; Bauer Mischa 6; Sicheneder Dario 3; Imhof David 3; Lang Max 1

St. Bergmann

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.