Theoretische Chance genutzt

28.03.18

TSV Lohr - TV Gerolzhofen 46:8 (21:2)

Zum letzten und alles entscheidenden Spieltag kam es am Samstag gegen Gerolzhofen in der Spessarttorhalle. Die weibliche C-Jugend hatte noch die theoretische Chance auf den Meistertitel, allerdings gingen wir mit -21 Toren Differenz zu Rimpar ins Spiel und auch unsere Mitstreiter hatten noch ein Heimspiel. Es musste also ein deutlicher Sieg her, da wir das Ergebnis aus dem Spiel Rimpar gegen Thüngersheim nicht kannten.

Das Meisterteam der ÜBL Staffel Nord-West 1

Foto: Märker

Unsere Mädels gingen voll konzentriert in das Spiel und wollten dieses so hoch gewinnen wie es irgendwie geht. Und so legten sie auch los! Den Gästen wurde kaum Raum gegeben und jeder Ball abgefangen, um im Gegenzug jeden Konter sicher zu verwandeln. So kam es, dass Amelie Rinno im Alleingang unser Team mit 5:0 in Führung brachte. Auch danach ließen unsere Spielerinnen nicht viel zu und zogen auf und davon. Sie spielten schnell nach vorne, bewegten sich im Angriff und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit 21:2 ging es dann in die Pause. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, obwohl wir den Gästen in der Abwehr ab und zu zu viel Platz ließen und sie ein paar Treffer mehr erzielten. Doch im Angriff powerten unsere Mädels weiter und machten weiter Druck und Tore. Das Publikum, das zusätzlich von drei unermüdlichen Trommeln angetrieben wurde, spornte unser Team immer wieder an. Am Ende siegten wir dann mit 48:6, wobei wir uns sogar noch drei verworfene 7 Meter leisteten. Da wir zu dem Zeitpunkt leider immer noch nicht wussten ob das Ergebnis gereicht hatte, war nach dem Schlusspfiff die Freude doch sehr verhalten. Erst nachdem von der Tribüne die erlösende Nachricht kam: GESCHAFFT – Meister mit 5 Toren Vorsprung; brach grenzenloser Jubel los.

Wie ein Lauffeuer breitete sich in der Halle aus, dass die Konkurrenten aus Rimpar zu wenig Treffer erzielten (25:13) und somit unser Team den 1. Platz erobern konnte. Von da an war nur noch feiern angesagt.
Auch der Trainerin Anke Scheuring fiel nicht nur ein kleiner Stein vom Herzen, sondern sie freute sich lächelnd, als sie nach dem Match vom applaudierenden Anhang in Empfang genommen wurde.

Damit krönten Mannschaft und Trainerin eine hervorragende Saison.

Auf diesem Weg möchte sich die weibliche C-Jugend inkl. Trainerin für die tolle Unterstützung bei den Eltern, Fans, Hallenwarten und der Vorstandschaft/Jugendleitung bedanken – Euer Einsatz war einfach SPITZE!

Für Lohr spielten: Väth Hanna 9, Rinno Amelie 14, Büttner Leonie, Väth Miriam, Ooster Lena, End Jule 8, Kralikova Nina, Amend Sophia, Göbel Lara, Müller Maria 15, Heidenfelder Emma (Tor), Durner Chiara (Tor), Welzenbach Nele

A. Scheuring